Sie sind hier: Startseite » Dankeschön...

Wir sagen Danke …

Wir sagen Danke …

ein herzliches Dankeschön gilt unseren Botschaftern, Sponsoren und Kooperationspartnern.
Jeder Beitrag, jede Hilfe, auf verschiedenste Art und Weise, hilft uns in unserer Arbeit weiter. Dafür wollen wir DANKE sagen,
in unserem Namen und im Namen aller Betroffenen.

  • Sponsoren
  • Kooperationspartner:
  • Botschafter
  • ausserdem danken wir...

Wir sagen Danke …


ein herzliches Dankeschön gilt unseren Botschaftern, Sponsoren und Kooperationspartnern.
Jeder Beitrag, jede Hilfe, auf verschiedenste Art und Weise, hilft uns in unserer Arbeit weiter. Dafür wollen wir DANKE sagen,
in unserem Namen und im Namen aller Betroffenen.

Unsere Sponsoren....

Tu Gutes und sprich darüber...

Das Corporate Citizenship steht für die Überzeugung eines erfolgreichen Unternehmens Verantwortung zu übernehmen, „Bürgerschaftliches Engagement von Unternehmern“. Dieses Engagement bedeutet gesellschaftlich verantwortlich zu handeln und äußert sich im klassischen Sinn in Spenden und Sponsoring.
Jedes Unternehmen kann entweder in direktem Zusammenhang mit seinen Kompetenzen (Sachspenden, Know-How-Transfer, Handwerksarbeiten zum Selbstkostenpreis), aber auch in Form von Geldspenden, Projektförderungen, Sponsoring unterstützend tätig sein.
Als gemeinnütziger Verein sind wir auf Förderer, Sponsoren, Spender angewiesen, egal für was Sie sich entscheiden, Sie setzen ein Zeichen der Solidarität für Familien mit erkrankten Kindern, Eltern oder verwaiste Familien.

Wir bedanken uns herzlichst bei allen Sponsoren, die Seite an Seite mit uns, diesen Familien ein Stück Hoffnung schenken. Herzlichen DANK!

Kunst-Projekt für betroffene Familien

Kooperation mit der Kunstschule Labyrinth in Ludwigsburg

Eine plötzlich veränderte Lebens- und Familiensituation, hohe Anforderungen an die tägliche Planung, finanzielle Sorgen und natürlich die Angst um den geliebten, erkrankten Menschen – das sind nur einige der Herausforderungen, vor denen Familien schwer erkrankter Kinder und Angehöriger stehen. Schwierige und belastende Gefühle künstlerisch ausdrücken zu können, kann eine große Hilfe sein. Genau diese Möglichkeit eröffnet die Kunstschule Labyrinth in Ludwigsburg nun betroffenen Familien.

Bis zu 10 Teilnehmer im Kunstzentrum Karlskaserne
Im Kunstzentrum Karlskaserne können bis zu 10 Teilnehmer unter der Anleitung eines professionellen Künstlers ausdrücken, was sie bewegt, ihre Kreativität entfalten und für 3 Stunden mal wieder Freude empfinden. Dabei ist das Kunst-Projekt offen für die Ideen und Konstellationen, die die Betroffenen für sich wählen. Das heißt: Im großen Atelier der Kunstschule Labyrinth kann mit Pinsel und Farbe mit Hammer und Säge und anderen Materialien gearbeitet werden. Teilnehmen können beispielsweise komplette Familien, Geschwister mit oder ohne das erkrankte Kind, Eltern für sich oder mit weiteren Angehörigen.

Unser besonderer Dank gilt der Kunstschule Labyrinth mit ihrem Leiter Herrn Raithel sowie der Fachbereichsleiterin Bildende Kunst Frau Grüß, sowie dem Künstler Mark Knüttgen der uns bei diesem Projekt begleiten wird. Bereits im ersten Gespräch haben wir uns verstanden gefühlt und konnten schnell gemeinsame Ideen entwickeln – vielen Dank dafür.

Nun blicken wir den ersten Terminen entgegen und freuen uns auf das Feedback der Teilnehmer

Bei Interesse bitte eine E-Mail an uns senden

in Vorbereitung....

Kino – Ticket Spende des Central – Union Kino

Ein riesen Dankeschön an unseren Ludwigsburger Central – Union Filmtheater e.K. Inhaber Herrn Claus Wollenschlaeger. Dank seiner Freiticket-Spende für einen Kinobesuch, darf eine Ludwigsburger Familie, die es momentan nicht einfach hat, einem ihrer Lieblinshobbys nachgehen: eine Auszeit im Kino. Herzlichen Dank hierfür!


IBIS Budget Hotels Ludwigsburg

Wir möchten uns herzlichst beim IBIS Budget Hotels, der General Managerin Frau Melanie Blum, Ludwigsburg bedanken. Ohne zu zögern, auf unsere Anfrage hin, ob es möglich wäre, betroffenen Familien die wir betreuen, ein Zimmer zur Verfügung zu stellen, kam spontan eine Rückmeldung. Für die zwei Familien war dies nicht nur eine Übernachtung, sondern eine Auszeit - raus aus dem Krankenhaus-Alltag, raus aus den täglichen Sorgen.

Hierfür von ganzem Herzen Danke für die überaus großzügige und spontane Disponibilität!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren